Kultur & Tourismus

Eine Vielzahl an Veranstaltungen und Festen macht Wolfhagen zu einer lebens- und liebenswerten Stadt. Der Viehmarkt, das alljährliche Kulturzelt, das Kneipenfestival, der Kultruladen oder die Waldbühne Niederelsungen sind Publikumsmagnete.
Die einzelnen Stadtteile mit ihren unverwechselbaren Festen, wie z.B. die Schützenfeste in Ippinghausen, Viesebeck und Nothfelden, die Ritterspiele in Nothfelden oder auch das Open Air Kino in Istha tragen dazu bei, das Leben in unserer Stadt zu verschönern.
Das nennen wir Lebensqualität !

Und die muss in unseren Augen mit einer verantwortungsbewussten und den finanziellen Möglichkeiten angepassten Programmgestaltung bei den Groß-Veranstaltungen auch beibehalten werden. Während Grüne und BWB mehr oder weniger offen die Abschaffung des Kulturzelt forfern, stehen wir Sozialdemokraten fest zu diesen Veranstaltungen. Und auch der Erfolg des Kulturladens gibt uns da auch Recht, denn er ist mittlerweile ein Erfolgsmodell (welches übrigens nicht von allen Parteien damals befürwortet wurde!).

Tourismus

Dieses Kultur-Angebot, welches zu den herausragenden Angeboten in Nordhessen gehört, kann den Tourismus ankurbeln. Auch die Tatsache, dass wir absoluter Vorreiter der Energiewende sind, muss unseres Erachtens nach viel besser und stärker verkauft werden. Deshalb haben wir bereits im letzten Jahr die Umsetzung eines erneuerbaren Energien-Rad-/Wanderweges beantragt.

Unser schönes Wolgfhagen kann sich aber nicht mehr allein auf dem umkämpften Tourismus-Markt behaupten. Der Beitritt zur TAG (Touristische ArbeitsGemeinschaft) Habichtswald ist unseres Erachtens nach ein guter Lösungsansatz. Doch die bisherigen Verhandlungsergebnisse des Bürgermeisters mit den anderen Kommunen konnten überhaupt nicht überzeugen. Das Preis-Leistungsverhältnis stimmte überhaupt nicht, weshalb wir eine Nachbesserung gefordert haben. Eines ist aber klar: Wenn das Land Hessen künftig nur noch Landeszuschüsse an eine TAG vorsieht, dann muss Wolfhagen der TAG Habichtswald beitreten.

Die herrlichen Lage zwischen der Ferienregion Edersee und dem Weltkulturerbe Herkules verbunden mit dem Kulturangebot, der Energiewende, Renaturierungen wie dem Glockenborn, dem Wohnmobilstellplatz und der Energiewende kann unser Wolfhagen mit in die TAG einbringen und so auch zu einem Erfolg werden.

Und das sichert/schafft Arbeitsplätze vor Ort und hilft, neue Einnahmen für die Stadt zu akquirieren. Dazu fehlt uns aber in Wolfhagen ein Hotel, in dem auch mal ein ganzer Bus Touristen (meist ca. 50 Personen) unterkommen kann. Darauf wollen wir auch unser Augenmerk richten.

Dann haben wir mit der Wolfsfährte als Ergänzung zum überregionalen Habichtswaldsteig und dem von uns beantragten Rad-/Wanderweg rund um die Energiewende in Wolfhagen tolle Angebote für Touristen zu bieten.