Der Arbeitsmarkt in Wolfhagen

Mit einer Arbeitslosenquote von 3,6 % ist Wolfhagen im Arbeitsamtsbereich Kassel wieder an der Spitze zu finden.

Die Mischung aus kleineren, mittleren und großen Betrieben ermöglicht es dem Wolhager Land seit Jahren in der Arbeitsplatzstatistik in der Spitze abzuschneiden.

Gerade die Ansiedlung der Betriebe im Hiddeser Feld schaffte hunderte neuer Arbeitsplätz.

Nicht zu vergessen sind die Betrieb in der ehemaligen Kaserne, die ein breite Palette von Arbeitsplätzangeboten geschaffen haben.

Von Spezialisten bis hin zu angelernten Tätigkeiten sind zahlreiche neue Arbeitsplätze entstanden.

Bei aller Freude über diese Entwicklung sieht die SPD Wolfhagen jedoch die Schattenseite der Entwicklung. Immer mehr Arbeitsplätze im Einzelhandel fallen durch Geschäftsaufgaben weg.

Diese Entwicklung sehen wir, sind jedoch fast völlig ohne Einfluss darauf.

Das Einkaufsverhhalten der Verbraucher lässt sich durch kommunale Maßnahmen nicht ändern.

Der Einkauf im großen Einkaufszentrum und über das  Internet, sind unschlagbare Konkurenz für den kleinen Händler vor Ort.

Prägten früher viele Geschäfte das Bild der Innenstadt, sind es heute die zahllosen Paketautos, die die Stadt verschandeln.